Ein bißchen Geschichte hat noch keinem geschadet. Ihr werdet sehen.

1994 - 1996 - 1998 - 2000 - 2002- Wasser - 2004 - 2006 - 2008 - 2010 - 2012 - 2014 - 2016 -2018

 

 

Wie alles begann:

Es war einmal der Sommer 1993 und die Planungen für das Zeltlager in der Gemeinde Neu Wulmstorf liefen auf Hochtouren.
Unter anderem kam auch das Thema Verpflegung auf den Tisch.
Da zu diesem Zeitpunkt der Versorgungszug nicht mehr gewillt war diesen Teil zu übernehmen,
kam natürlich die Frage auf wer diesen Teil des Zeltlager erledigen wird.
Die erste Alternative hieß FREMDVERPFLEGUNG.
Damit war gemeint, dass das Zeltlager Frühstück und Abendbrot stellt,
der Hauptgang am Mittag aber von einem außenstehenden Lieferanten geliefert wird.
25/99 (Horst Lüdemann) und 30/99 (Werner Nenning) wollten diese Abhängigkeit aber nicht akzeptieren.
"Eine Küche gehört in das Zeltlager" war die einhellige Meinung der Gemeindebrandmeister.
Da in der Feuerwehr bekanntlich nicht nur gesabbelt sondern gehandelt wird, folgte folgende Lösung:

Die Kreisjugendfeuerwehr Zeltlagerküche

Zum Gründungsteam 1994 gehörten damals:

Name:
Beruf:
Referenzen:
Horst Lüdemann
Kaufmann
Partyservice bis 100 Personen
Werner Nenning
Dipl.Ing
Zeltlager bis 100 Personen
Peter Poppe
Koch
Schützenfest bis 150 Personen
Bernd Meinschien
Koch
Saalbetrieb bis 200 Personen
Achim Lüdemann
Fleischermeister
Partyservice bis 100 Personen

 

Zeltlager 2018 Vahrendorf: 1506 Personen



Das Küchenteam 2018

Oben: Tiger
Hinten: Sven, Heidi, Lücker, Rainer, Rene, Heino, Toppi, Jens, Mali, Wolfram, Achim, Jan, Rene
Mitte: Röhre, Wolfgang, Werner, Ziete, Jana, Nadine, Jens, HP, Laufey, Tom
Vorne: Bernaldo, Schilli, Beate, Christian, Dirk, Timo





Tag
Gericht
Sonntag
Putenrollbraten mit Kartoffelpüree, Blumenkohl und Champignonsauce
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Geschnetzeltes Gyros Art mit Reis und Ayvar, Tzatziki und Krautsalat
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Wildparkpfanne Pute Hawai mit Reisnudeln, Erbsen, Ananas und Putenbrust
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch

Schweinekasselerbraten mit Erbsen, Wurzeln, Kartoffeln und einer Bratensauce
Nachspeise: Joghurt

Donnerstag
Schweineschnitzel mit einer Champignonrahmsauce, Bratkartoffeln und Mischgemüse
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Chili Con Carne Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding

 

Wie gewohnt stellen wir täglich ein großes Salatbuffet und verschiedene Getränke zur Auswahl bereit.
Vegetarisches, veganes und glutenfreies Buffet!!!

Zeltlager Infos 2018:

5500 Hot Dogs am Tag der offenen Tür.

Verbrauch von Wassermelonen 6,0 to. (Die Hitze puuh immer um die 26° und Sonnenschein)




Zeltlager 2016 Buchholz: 1500 Personen



Das Küchenteam 2016

hinten:
mitte:
vorne:
Es fehlen: Waren alle da nur das Bild ist weg. :-(

Tag
Gericht
Sonntag
Ungarisches Gulasch mit Fussili Nudeln, Gewürzgurke, gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Schweinebraten mit Kartoffeln, Erbsen, Wurzeln und brauner Sauce.
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Hühnerfrikassee mit Reis und Sommergemüse
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch

Kasseler mit Kartoffelpüree, Rotkohl, Rahmsauce
Nachspeise: Joghurt

Donnerstag
Putengeschnetzeltes Zigeuner Art mit Reis
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Bolognaise Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Fleischklösse in Jägersauce mit Salzkartoffeln und Gemüse
Nachtisch

Wie gewohnt stellen wir täglich ein großes Salatbuffet und verschiedene Getränke zur Auswahl bereit.
Vegetarisches, veganes und glutenfreies Buffet!!!

Zeltlager Infos 2016:

5000 Wraps am Tag der offenen Tür.

Verbrauch von Wassermelonen 5,0 to.




Zeltlager 2014 Brackel: 1500 Personen



Das Küchenteam 2014

hinten: Schmali, Lücker, HP,
mitte: Werner,
vorne:
Es fehlen: Achim,

Essenplan 2014

Tag
Gericht
Sonntag
Ungarisches Gulasch mit Fussili Nudeln, Gewürzgurke, gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Schweinebraten mit Kartoffeln, Erbsen, Wurzeln und brauner Sauce.
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Hühnerfrikassee mit Reis und Sommergemüse
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch

Kasseler mit Kartoffelpüree, Rotkohl, Rahmsauce
Nachspeise: Joghurt

Donnerstag
Putengeschnetzeltes Zigeuner Art mit Reis
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Bolognaise Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Fleischklösse in Jägersauce mit Salzkartoffeln und Gemüse
Nachtisch

Weiter infos unter Feuerwehr-Brackel.de.

Wie gewohnt stellen wir täglich ein großes Salatbuffet und verschiedene Getränke zur Auswahl bereit.
Vegetarisches, veganes und glutenfreies Buffet!!!

Zeltlager Infos 2014:

7000 Hamburger am Tag der offenen Tür.

Verbrauch von Wassermelonen 4,0 to.




Zeltlager 2012 Lüllau: 1500 Personen



Dieses Jahr haben wir Poloshirts gesponsort bekommen.

Das Küchenteam 2012


hinten: Werner, Heino, Mali, Tom, Bernaldo, Jan, Wolfgang, Florian, Tobi, Ingrid, Achim, Hannes,
Ulli, Alfred, Tim, Timo,Claudius.
vorne: Daniel, Anke, Röhre, Laufy, HP II, Julia, Nadine, HP
Es fehlen: S. Rattai, Chr. Meyer und Florian Schulz

Essenplan 2012

Tag
Gericht
Sonntag
Ungarisches Gulasch mit Fussili Nudeln, Gewürzgurke, gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Schweinebraten mit Kartoffeln, Erbsen, Wurzeln und brauner Sauce.
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Hühnerfrikassee mit Reis und Sommergemüse
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch

Kasseler mit Kartoffelpüree, Rotkohl, Rahmsauce
Nachspeise: Joghurt

Donnerstag
Putengeschnetzeltes Zigeuner Art mit Reis
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Bolognaise Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Fleischklösse in Jägersauce mit Salzkartoffeln und Gemüse
Nachtisch

Wie gewohnt stellen wir täglich ein großes Salatbuffet und verschiedene Getränke zur Auswahl bereit.

Zeltlager Infos 2012:

4800 Hot Dogs am Tag der offenen Tür.

Verbrauch von Wassermelonen 6,8to.

 

Zeltlager 2010 Handeloh: 1500 Personen


Das Küchenteam 2010


hinten: Hannes, Timo, Heino, Werner, Ulli, Alfred, Meyer zwo,Tobi, Dave
mitte: Freundin klein Michel,klein Michel,Heidi, Ankes Mann, Reiner, Sven, Mali, Bakerman, Tim, Röhre, Bernaldo, Florian

vorne: Nadine, Anke, Schilli, ???, ???, HP

 

Essenplan 2010

Tag
Gericht
Sonntag
Ungarisches Gulasch mit Fussili Nudeln, Gewürzgurke, gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Kasseler mit Kartoffelpüree, Rotkohl, Rahmsauce
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Hühnerfrikassee mit Reis und Sommergemüse
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch

Steaks aus dem Schweinerücken mit Salzkartoffeln, Erbsen, Wurzeln und Champignonsauce
Nachspeise: Joghurt

Donnerstag
Putengeschnetzeltes "asiatisch" mit Currysauce und Reis
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Bolognaise Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Fleischklösse in Jägersauce mit Salzkartoffeln und Gemüse
Nachtisch

Wie gewohnt stellen wir täglich ein großes Salatbuffet und verschiedene Getränke zur Auswahl bereit.

Zeltlager Infos 2010:

Unsere Scampi Spieße mit Aioli (60kg selbstgemacht)
und Pesto (35kg selbstgemacht) waren am Tag der offenen Tür der Renner.

Verbrauch von Wassermelonen 8 to.

 

Zeltlager 2008 Garlstorf: 1500 Personen

Das Küchenteam 2008


hinten: Michi, Andreas, Floh, Claudius, ?,Röhre, Dave, klein Heino, AL, Heino, Reiner, Bakerman
mitte: klein Michel, Lisa, HP, Michel, Küchenfee Julia
vorne: Meyer zwo, Mali, Bernaldo, Laufy, Werner, Bernhard


Essenplan 2008

Tag
Gericht
Sonntag
Ungarisches Gulasch mit Fussili Nudeln, Gewürzgurke, gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Kasseler mit Kartoffelpüree, Rotkohl, Rahmsauce
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Putencurry, Reis und gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch

Karbonade, Kartoffeln , Erbsen, Wurzeln und brauner Sauce.
Nachspeise: Joghurt
Zum Abendessen 5800 Hamburger in 2h

Donnerstag
Hühnerfrikassee mit Reis und gem. Salat
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Bolognaise Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Wiener, Brot und Brötchen und Nachtisch

Zeltlager Infos 2008:

In diesem Zeltlager ist unsere Zeltlagerkonditorei entstanden,
jetzt bieten wir täglich frische selbstgemachte Spezialitäten in der
Zeltlagerkaffeeteria an. Auf besonderen Wunsch werden auch Torten
für "runde" Geburtstage während des Zeltlagers erstellt.
Definition "Runde Geburtstage" = 10, 18, 20, 30, 40...

Am Dienstag haben wir 60 Portionen zur Elbe bringen lassen,
um die Kameraden bei der Schiffshavarie zu verpflegen.
Auf der Elbe waren zwei Schiffe aneinander geraten, es liefen 120000 l Diesel
in die Elbe und mußten aufgefangen werden.

Verbrauch vom Wassermelonen 5 to

Zeltlager 2006 Buchholz: 1500 Personen


 

Das Küchenteam 2006


hinten:?, ?, ?, Zeltwebel, Mali, Kerstin, ?, Don, Floh, Meister Behmer, Tau.
mitte:30/99, Timmi, Julia, HP, Bernaldo
vorne: ?, ?, Meyer Zwo




Unsere Küche mit dem Essenzelt (650 Sitzplätze)

Merke:
Sage niemals ich schneide mal ebend die Wassermelonen!!!
Denn:
3 Stunden später, 400 Kg Melonen geschnitten und die Hand lahm.
Zur Info:
Gesamt Verbrauch von Melonen in diesem heißen Zeltlager 3,5 to.
Der Hamburger Großmarkt hatte keine mehr. ;-)


Hier unser Essenplan

Tag
Gericht
Sonntag
Ungarisches Gulasch mit Fussili Nudeln, Gewürzgurke, gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Kasseler mit Kartoffelpüree, Rotkohl, Rahmsauce
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Fleischklöße mit Jägersauce und Champignons, Salzkartoffeln und gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch
Schnitzel, Kroketten, Erbsen und Wurzeln in weißer Soße
Nachspeise: Joghurt
Donnerstag
Hühnerfrikassee mit Reis und gem. Salat
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Bolognaise Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Wiener, Brot und Brötchen und Nachtisch

Und hier unser Essenplan für die Vegetarier
(wird evtl. eingestellt wegen mangelnder Beteiligung)

Tag
Gericht
Sonntag
Großer Salatteller mit Käse und Ei
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Gemüsesschnitzel mit Kartoffelpüree und Sauce
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Blumenkohl - Käsemedaillons mit Jägersauce und Salat
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch
Spinat mit dem Blubb, Spiegelei und Salzkartoffeln
Nachspeise: Joghurt (OK den Spinat hatten wir vergessen)
Donnerstag
Kartoffeltaschen mit Kräutern, Quark und Beilagen
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Napoli und Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Griechischer Salat mit Fetakäse, Mais, Kidneybohnen... , Brot und Brötchen und Nachtisch

Zeltlager 2004 Moisburg: 1500 Personen



Das Küchenteam 2004


hinten.: Thorsten, Bernhard, Cheech, Stephan, Stephan, Joachim
mitte: Werner, Michael, Andreas, Petra, Achim, Dave, Wolfgang, Ingrid, Florian, Matthias
vorne: Michael, Nadine, Chong, Honk, Kerstin, Hans Peter

Hier unser Essenplan

Tag
Gericht
Sonntag
Ungarisches Gulasch mit Fussili Nudeln, Gewürzgurke, gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Kasseler mit Kartoffelpüree, Rotkohl, Rahmsauce
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Fleischklöße mit Jägersauce, Kroketten und gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch
Schnitzel, Salzkartoffeln Erbsen und Wurzeln
Nachspeise: Joghurt
Donnerstag
Putengeschnetzeltes Züricher Art, Rösties gem. Salat
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Bolognaise Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Wiener, Brot und Brötchen und Nachtisch

Und hier unser Essenplan für die Vegetarier

Tag
Gericht
Sonntag
Großer Salatteller mit Käse und Ei
Nachspeise: Dany & Sahne
Montag
Gemüsesschnitzel mit Kartoffelpüree und Sauce
Nachspeise: Wackelpeter
Dienstag
Blumenkohl - Käsemedaillons mit Jägersauce und Salat
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch
Spinat mit dem Blubb, Spiegelei und Salzkartoffeln
Nachspeise: Joghurt
Donnerstag
Kartoffeltaschen mit Kräutern, Quark und Beilagen
Nachspeise: 4 Frucht Joghurt
Freitag
Spaghetti Napoli und Parmesan
Nachspeise: Wackelpudding
Samstag
Griechischer Salat mit Fetakäse, Mais, Kidneybohnen... , Brot und Brötchen und Nachtisch

10 Jahre Zeltlagerküche
drei Gründungsmitglieder sind noch dabei.
(Die Orgelpfeifen)


Achim (SuperAL), Werner (30/99) und Bernd (Bernaldo)

 

Zeltlager 2002 Moisburg: 1400 Personen (laut Anmeldelisten)


Das Zeltlager der Jugendfeuerwehren Landkreis Harburg 2002 in Moisburg,
ist durch die schweren Regenfälle
des Regentiefs Claudia, im wahrsten Sinne des Wortes,

" ins Wasser gefallen "

und wurde nach genauer Analyse des Areals abgesagt.

Der Essenplan war schon fertig und das habt Ihr verpaßt:

Tag
Gericht
Sonntag
Ungarisch Gulasch mit Nudeln und Gewürzgurke
Nachspeise: Götterspeise
Montag
Burgunderbraten mit Kartoffelpüree, Rotkohl und Rahmsauce
Nachspeise: Götterspeise
Dienstag
Fleischklöße mit Tomatensauce, Falfalle Nudeln und gemischten Salat
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch
Hamburger mit gemischten Salat und Dressing (Es sollten 4500 Stück in 2h werden und einen Eintrag ins Guinnesbuch der Rekorde)
Nachspeise: Joghurt
Donnerstag
Putenfricassé mit Erbsen und Reis
Nachspeise: Dessert
Freitag
Spirelli Nudeln mit Bolognaise
Nachspeise: Joghurt
Samstag
Thailändisches Stangenfleisch und Kartoffelscheiben in Majonäse
(Currywurst mit Kartoffelsalat)

Jahrhunderthochwasser 2002 :

Hochwassereinsatz- Küchenimpressionen,

Montag, 19.08.02; 10.30 Uhr erste Informationen laufen auf, es könnte losgehen, Verpflegung wird benötigt, für die Helferinnen und Helfer an den Deichen. Unser "Einsatzgebiet" wird Hohnstorf /LK Lüneburg.
11.00 Uhr eine erste Küchenmannschaft startet zum Einkaufen, vorsichtshalber gleich etwas mehr, es sollen schließlich alle satt werden. Für den heutigen Abend ist Erbsensuppe mit Würstchen geplant, das lässt sich in der Kürze der Zeit am besten Bewerkstelligen. 140 Personen sollen verpflegt werden…... erstmal!!!!
12.00 Uhr; erstes Personal wird per Handy alarmiert, und Küchenutensilien gepackt…...
15.00 Uhr; es fehlt noch Personal, also Vollalarm…..Der Schulbetrieb läuft noch (kann nicht mal einer die Luft aus dem Schulbus lassen???
16.00 Uhr Treffen in Klecken, Wache 2, hier wird die Küche für die nächsten Tage stationiert.
Klären wer macht was und wie wollen wir weiter verfahren…..Erbsensuppe im Feldkochherd heiß machen und dann mit dem Dekon und angehängter Feldküche ab nach Hohnstorf…... parallel dazu Brötchen und Brote schmieren für die "Spätmahlzeit" (500 Brötchen und 1200 Scheiben Brot!!!) Alle ortsansässigen Geschäfte spielen gut mit, die Beschaffung klappt gut!
18.00 Uhr; Abmarsch nach Hohnstorf, Sonderrechte sind erlaubt!!!! Überall begegnen uns Feuerwehrfahrzeuge, Katastrophenschutzfahrzeuge im Zugverband (immer so an die 20 Fahrzeuge)…... die Anzahl der "Hungrigen" steigt ständig, das Wasser auch, sind jetzt schon bei 240 Personen!
Zum Glück haben wir noch weitere Dosen Erbsensuppe an Bord…...
19.00 Uhr Ankunft in Hohnstorf, verschiedene Posten müssen versorgt werden, also Suppe ausfüllen in Thermen und ab damit, Dosen aufreißen und ständig für Nachschub sorgen; (wie auch immer)!!!! Hauptsache alle werden satt…...
21.30 Uhr statt 140 Personen sind 540 Leute satt geworden!!!! Zurück zur Wache 2 und Brötchen und Brote verladen, auf geht's in die nächste Runde…..
Die Stimmung ist gut, noch kurze Lagebesprechung mit dem verbliebenen Rest…. Morgen früh um 7.00 Uhr geht's in die nächste Runde!!!!

Zeltlager 2000 Stove: 1400 Personen



Das Küchenteam 2000

Tag
Gericht
Sonntag
Deutsches Beefsteak mit Spiegelei, Kartoffelpüree und Sauce
Nachspeise: Dessert
Montag
Ungarisch Gulasch mit Nudeln und Rotkohl
Nachspeise: Götterspeise
Dienstag
Putengeschnetzeltes mit Reis und gem. Salat und Ami Dressing
Nachspeise: Dany & Sahne Schoko
Mittwoch
Spirelli Nudeln mit Bolognese und Salat
Nachspeise: Joghurt
Donnerstag
Jägerschnitzel mit frischen Champignons Bratkartoffeln und Krautsalat
Nachspeise: Dessert
Freitag
Geschnetzeltes " Provencal" mit Kartoffelpüree und Salat
Nachspeise: Joghurt
Samstag
Thailändisches Stangenfleisch und Kartoffelscheiben in Majonäse
(Currywurst mit Kartoffelsalat)

 

Zeltlager 1998 Jesteburg: 1200 Personen


Das Küchenteam 1998

stehend: Matthias (Dekontobi) Tobaben, Mattihas (Surferboy) Henning, Florian (Saft) Schulz,
Tobias (Moppel) Wendland, Achim (SuperAL) Lüdemann, Bernd (Bernaldo) Meinschien,
Michael (Ortsdödel) Gehmann, Werner (30/99) Nenning,Christian (Meyerzwo) Meyer.
Sitzend: Nadien (Goldlocke) Meyer, Stefan (Steffi) Rattai, Gunnar (Mutant) Dienst,
Uwe (Sheriff) Elger, Kerstin (Prinzessin) Nenning, Stefan (Stiefel) Kröhnke.

Tag
Gericht
Sonntag
Deutsches Beefsteak mit Spiegelei, Kartoffelpüree und Sauce
Montag
paniertes Schweineschnitzel mit Krautsalat & Bratkartoffel (Die Bratkartoffeln haben wir aus dem Internet geladen)
Dienstag
Putengeschnetzeltes mit Reis und gem. Salat und Ami Dressing
Mittwoch
Spirelli Nudeln mit Bolognese
Donnerstag
Ungarisch Gulasch mit Nudeln und Rotkohl
Freitag
Gulaschsuppe mit Brot
Samstag
Currywurst mit Kartoffelsalat

Zeltlager 1996 Maschen: 900 Personen

Tag
Gericht
Sonntag
Deutsches Beefsteak mit Spiegelei
und Salzkartoffeln
Nachspeise : Dany Schoko mit Sahne
Montag
Nudeln mit Hackfleischsauce
Nachspeise: Wackelpudding "Waldmeister"
Dienstag
paniertes Schweineschnitzel mit
Apfelrotkohl, Kartoffeln und Sauce
Nachspeise: Apfel
Mittwoch
Schweinesteak "Zigeuner Art" mit Erbsen und Wurzeln und Salzkartoffeln
Nachspeise: Pudding
Donnerstag
Ungarisch Gulasch mit Nudeln und
Gewürzgurke
Nachspeise: Joghurt
Freitag
Gemüseeintopf " Rumfort Art " mit Bockwurst
Nachspeise: Banane
Samstag
Currywurst mit Kartoffelsalat

 

Zeltlager 1994 Neu Wulmstorf: 650 Personen


Das Küchenteam 1994

v.l Bernd Meinschien, André Varju, Achim Lüdemann, Wener (fünf mehr) Nenning, Meyerzwo,
Michael Gehrmann, Horst (fünf weniger) Lüdemann, Meyereinz, Olli, Stift, ???, Euter, Proper, Behmer, Florian

Tag
Gericht
Sonntag
4600 Fischstäbchen (nie wieder es war die Hölle)
Montag
Schnitzel (keine Beanstandungen gehabt)
Dienstag
Spaghetti mit Bolognaise (war damals schon ein Hit)
Mittwoch
Leberkäse (das Meiste haben wir selbst essen müssen, den Rest haben wir verschenkt)
Donnerstag
Gulasch (haben alle gefuttert)
Freitag
PFEFFERSUPPE 
(die hat B.M. aus E. (keine Namen und Orte diese Person soll für immer geheim bleiben) an diesem besagten Tage kreiert und ging damit in die Analen der Zeltlagergeschichte ein)
Samstag
CWS (thailändisches Stangenfleisch mit Kartoffelscheiben in Majo)

Das Zeltlager 1994

(Das Bild wurde von einem Tornado der Luftwaffe aufgenommen!)


Hinweis: Bei den externen Links haben wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten.